Donnerstag, 7. November 2019

Danke Manu für Dein Schokoladen Post



  
Vor einiger Zeit stöberte ich auf den Blog meiner 
Freundin Manu.
Für erlesene Schokolade bin ich echt zu haben.
Schokolade ist bei Kummer ein tolles Trostpflaster.

Hier jedoch fand ich eine so tolle Idee.

Ich zeige euch erst einmal 


und nun ... bestellte ich ...
wenn ich sie Stück für Stück gefuttert habe...


(ich werde sie mir einteilen, weil sie so lecker sind...)
werde ich die Verpackungen,
als Erinnerungsboxen an der Wand anbringen.
Auf den Boxen konnte ich ein Foto und Text 
aufbringen lassen.
So suchte ich erst ein Foto ...
und dann mussten es unbedingt 2 werden.
Ich glaube ihr könnt es verstehen.



In diese Boxen werde ich Fotos, Karten und Kleinigkeiten,
die für mich eine besondere Bedeutung/ Erinnerung  
an Tibi haben, aufbewahren.

Das Foto zeigt Tibi im Frühjahr bei uns im Garten. 
Die Tulpen blühten...Zeit...ich möchte dich zurück drehen...
Leider geht es nicht...so schaue ich auf Erinnerungen.


Ich Danke euch, für eure lieben Worte und Gedanken,
die ihr mir zum Abschied an Tibi gesendet habt. 

Liebe Grüße von Sylvia  
mit Tibi im Herzen

PS: ich habe in der Vergangenheit einmal Werbung auf meinen Blog veröffentlicht...( als ich das Hundekissen für Tibi zum Test erhielt) 
Diesen Beitrag musste ich schreiben, als Dank für diese wunderbare Lieferung, die ich nicht als Test bekommen hatte, nein ich habe sie bestellt und bezahlt.





Sonntag, 20. Oktober 2019

Frauchen liebt mich und ich liebe sie...



Am 15.12.2004  
erblickte ich das Licht der Welt.

Ich suchte mir einige Wochen später mein Frauchen aus.
Ja... ich weiß sie wollte eigentlich einen Tobi.
Lach... nix Tobi...
Ich - Tibi ...
ja... ich sprang einfach auf ihren Schoß und 
tuschelte mich ganz doll an sie ran.
Als meine Brüder zu ihr wollten, hatte ich meine Brüder 
ganz zickig weg gebellt. 

•••

Es war nicht leicht mit diesem Frauchen.. 
ich sollte brav bei ihr bleiben, beim Spaziergang...
sollte lieb sein... 
Ok, ok, ok so schlimm war es nicht, weil wir uns  lieben.
Viel hab ich gesehen, 
viel Zeit ist vergangen...
viele Wege sind wir gegangen...


 Es fällt mir schwer und ich weiß nicht, 
wie ich es euch schreibe...



Ich gehe in der Zeit zurück...
Im Februar 2014 hatte ich einen Schlaganfall, 
na da fuhr mein Frauchen wie die Feuerwehr zum Tierarzt und 
sie schaffte es, dass es mir recht schnell wieder richtig gut ging. 
Mein Frauchen kannte sich ja mit Schlaganfällen 
bei Menschen aus.  

 An Epilepsie erkrankte ich im Februar 2015.
Das wisst ihr ja bestimmt noch.
Frauchen kämpfte für mich, wie eine Löwenmutter.
Es ging mir dann ja wieder ganz gut.
Bis sich plötzlich die Epilepsie Hexe bei uns einquartierte und ich ganz viele doofe Anfälle bekam.
Eine Tierärztin wollte mich im Oktober 2016 in den Himmel schicken. 
Das wollte mein Frauchen nicht hinnehmen.
Sie machte sich schlau, las Studien über Epilepsie 
bei Menschen und kam zu den Entschluss 
CBD Öl kann und muss mir helfen.

Recht hatte sie. 
Die Epilepsie Hexe wurde vertrieben...
und wenn sie mal anklopfte, stand die Hexe nur 10-15 Sekunden vor unserer Tür, sie kam immer seltener...
nun so alle 2,5 oder 3 Monate.
Ich muss euch sagen, mein Frauchen war glücklich 
und ich auch.
Wir fuhren  mit dem Boot im Sommer in den Urlaub. 

 


Wenn ich keine weiten Strecken gehen könnt, fuhr mein Frauchen mich im Hunde - Buggy durch die Gegend.



Nun sind fast drei Jahre vergangen...
Kleine Schnüffelrunden ging ich ohne Buggy, 

Zu Hause würde ich verwöhnt, ich kuschelte mit Frauchen 
oder mit meinem Plüschhund. 




Nun wurde es wieder Oktober...nur es ist jetzt das Jahr 2019.

Mein Frauchen schaute mich manchmal so traurig an, 
sie dachte wohl ich sehe es nicht...
ich hab es gesehen ! 
Mir fiel das Gehen etwas schwerer ...mal ging ich 15 Minuten bis ich mich auf meinen Popo setzte, mal setzte ich mich etwas ehr auf meinen Popo ... 

Mein Futter schmeckte mir, und seit mein Frauchen da 
immer guten Ziegenkäse drüber gab...
war der Napf viel schneller leer...




Ich war  nun schon 14 Jahre und 10 Monate alt.
Echt selbst ich staunte ...

Ich weiß nicht warum, meine Pfoten nun schlafen wollen...

Das hab ich nun meinem Frauchen ganz leise geflüstert...

Zu den Orten, die ich liebte, fuhren wir, 
zu meinem Freund fuhren wir... 



Frauchen liebt mich...der Chef kaufte mir ein gegrilltes Hähnchen... das war lecker ...versprochen war versprochen... 

Auf unserer Wiese schnüffelte ich...Frauchen passte auf mich auf... 


Frauchens Bauch ist so schön warm und es liegt sich da so gut...
ohhh da kann ich so gut schlafen...

James, Miro, Daina, Pelle, Nando, Luna, ach so viele Freunde 
erzählten mir wie schön es im Regenbogenland ist.
Immer lauter höre ich ihr Bellen und Rufen...

Frauchen sagte  ganz lieb  : 
„Tibi Lauf ! Deine Freunde rufen dich. Lauf, schau dich nicht um ! Lauf...“ 

Ich spürte noch Frauchens warmen Bauch 
sah ein Licht... hörte meine Freunde ...hörte Frauchen,  wie sie flüsterte Lauf Tibi Lauf... 

Alles ist so leicht... 
ich kann Rennen...meine Pfoten fliegen fast...
Ich spüre das streicheln von Frauchens Hände....


Wir fuhren ganz weit...
Frauchen ließ mich nicht allein...
dann fuhren wir Heim...


Irgendwie bin und bleibe ich bei meinem Frauchen und bei euch...

Seit nicht traurig, 
ich habe Frauchen gesagt, sie soll die vielen Fotos vom letzten Jahr und alle, 
die wir euch noch nicht gezeigt hatten, 
heraus  suchen und zeigen. 

Bestimmt dauert es ein bisschen... 
aber sie hält ihre Versprechen ...

Eure Tibi 

Fast hätte ich es vergessen...
Ich möchte mich bedanken...

• bei der netten  Frau von der 
Rohmilchkäserei Backensholz GmbH & CO.KG. 
weil sie mir ganz schnell ein Stück Ziegenkäse geschickt hatte. 
( Ich hab noch ganz viel davon gierig gefressen... ganz geschafft hab ich ihn nicht) 

 • bei der lieben Tierärztin Frau Bona, die meinem Frauchen sehr geholfen hatte 

• bei der lieben Frau vom Rosengarten ( Tierbestattung) 

• bei der Frau Runge vom Rosengarten Krematorium Badbergen 
für die liebevolle Begleitung und die 100%ige Umsetzung von Frauchens Wünsche. 
( mein Frauchen hatte alles für mich geplant... )

• bei allen, die Frauchen lieb und tröstend zur Seite standen.

• unser besonderer Dank geht an Merlin und Camino, die so lieb waren, so dass ihr Frauchen Manu viel Zeit, Hilfe und Trost für mich und mein Frauchen hatte.

Kumpels bleibt so wie ihr seit, wie ich euch noch im September kennen lernen durfte. 







Freitag, 20. September 2019

Wunschdenken und Realität...


Hallo Ihr Lieben,

ich habe gerade überlegt,
wie Träume und Wunschträume 
von der Realität abweichen...


Bestimmt fragt Ihr Euch nun wie ich das meinte...
Also gehe ich zum Anfang der Geschichte...
Mein doofer Rücken plagte mich mit Schmerzen.
Nun sollte ich still halten bei den Massagen von meinem Frauchen, sollte brav gerade gehen und nicht immer im kleinen Kreis...(sonst stolperte ich immer über meine Hinterpfoten) 















Naja und mein Frauchen versprach mir eine ganz tolle Zunge, ganz für mich allein, also übte ich ganz fleißig.

Ich dachte immer: 
Super ich bekomme eine ganz große Ochsenzunge...
da kann ich Früh, Abends, Nachts und noch viel länger dran Naschen...

Und nun? Stellte ich mal wieder fest, Wunschgedanken und Realität sind verschiedene Dinge.




Eine ganz kleine Kaninchen Zunge & Herz lagen auf meinem Teller. Die waren so klein, da musste ich zwei mal hinschauen, um sie zu sehen. 

 

Bis bald eure Tibi  

die euch den Rat gibt, 
Versprechen richtig doll zu hinterfragen. 
Aus Erfahrung wird Hund klüger ...hoffe ich 

Habt alle ein schönes Wochenende.