Montag, 16. April 2012

Tibi's Garten ...ein Amselnest und Tibi beschützt es vor der Katze...

Liebe Leser,
Heute will ich euch mal nix vom Urlaub, Tibi's Freunden zeigen - nein -
heute lass ich euch in ein Amselnest schauen, welches in Tibi's Garten war...
Bereits im vorletzten Jahr hatte ich im Garten nette Dauergäste.
Direkt neben meiner Eingangstür stand ein schöner Busch und darin baute
ein Amselpaar ein Nest.
Es war so toll den Werdegang in diesem Nest zu beobachten, dass ich mir dachte...
Wenn wieder ein Amselpaar ein Nest baut, werde ich es fotografieren.
So geschah es im letztes  Jahr. Einige Fotos entstanden und diese werde sie euch nun zeigen.

Das Nest war im Buchsbaum 1,5 Meter von meiner Küchentür entfernt.
( Im Winter hatte leider eine Dachlawine den Buchsbaum "gefällt"...)
Es war echt toll, ich konnte direkt an dem Busch vorbeigehen und die Amselmutter blieb auf den 5 Eiern sitzen.

Aus Rücksicht ging ich aber so weit wie möglich an der Hauswand entlang daran vorbei.
Tibi machte auch einen schönen Bogen um den Busch.
Wehe die Katze ließt sich hier sehen, oh da vertriebt Tibi sie...Klasse für die Amseln.

Nun  meine ersten 2 Fotos. ( 15.04.2010)

Bild


Bild

Die Eier hatte ich erst fotografiert, als die Amselmutter mal von alleine weggeflogen ist.
Ich habe auch nur Fotos geschossen, wenn ich die Mutter nicht störte oder aufscheuchte.
Seht ihr wie versteckt die Amselmama auf dem Nest sitzt?
(sie ist echt zahm...wuchs ja schon in meinem Garten auf.)


Bild

Am Morgen des 20.April`s gegen 8.00 Uhr flog der Amselpapa aus dem Busch ...
da dachte ich mir... jetzt schnell schauen und diese Kleinen waren zu sehen.
Das Fotos sieht richtig unscharf aus...doch ein bisschen ist es wie eine Täuschung...die Zweige sind ja  ok ... nur durch den Flaum sehen sie Kücken so unscharf aus.


Bild

das nächste Foto ist vom 20.April gegen 17.00 Uhr

Bild

weiter geht es mit dem 21.04. gegen 8.00 Uhr

Bild

und 22.04. um 11.00 Uhr konnte ich das nächste Foto schiessen.

Bild

Irgendwie habe ich das Gefühl, man kann sehen, wie die Vögelchen wachsen.

am 22.04. um 19,30 Uhr entstand das Foto:

Bild

13 Stunden später...23.04. um 9,30 Uhr...

Bild

und um 13.30 Uhr...

Bild

Es sieht so aus, als ob es ziemlich rauh im Nest zugeht... jeder will am meisten Futter,
wenn ein Elternteil mit Nachschub kommt.

Es sah so schön aus, da konnte ich nicht wiederstehn, schnell die Knipse zu holen.

Bild

es ging echt fix mit dem Grösser werden...
Es wurde schon enger im Nest...
dabei waren die Küken, doch erst vor 4 Tagen geschlüpft...
Die Eltern flogen sich die Flügel wund...und es gab jedes Mal ein riesen Radau, wenn sie mit neuem Futter zum Nest kamen.
Dann waren lauter gelbe Trichterchen, auf ganz langen Hälsen zu sehen!!!
Und Krach machten die....
Jetzt waren auch schon die Augen der Küken auf...
nun aber wieder neue Fotos für euch... und die Küken werden jetzt immer hübscher...

 24.04. um 8,30 Uhr...

Bild

und wie es weiter geht im Amselnest zeige ich euch im Teil 2

bis die Tage...

liebe Grüße von Sylvia und Tibi


Kommentare:

  1. Hallo Tibi!
    Ich finde es ganz faszinierend, wenn aus einem kleinen Ei so ein Lebewesen entsteht. Wirklich toll, was Mutter Natur hier so macht.
    Und von Dir ganz schön mutig, der Katze entgegenzutreten!
    Glg
    James & Frauchen Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu,
      ich sage mal da gehört nicht viel Mut für Tibi zu,
      sie weiss, Frauchen ist auf der Nähe und mit mir ist für keine Katze gut Kirschen essen, wenn die an die Nester hier gehen...da fliegt dann auch was durch die Gegend...
      Nur wenn die Amseln das Nest verlassen haben... nimmt die Natur ihren Lauf...
      liebe Grüße von Sylvia & Tibi

      Löschen
  2. Ist das süß!!!!! Ich bin ganz begeistert....wir haben nur Meisen und die Nisten ja in dem Kasten und man kann sie nicht sehen! Toll das Du das so wunderbar dokumentiert hast Sylvia!!!! Dackelbussis an Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      Die Fotos hatte ich mal einem 12 jährigen Nachbarskind für die Schule ausgedruckt, dann kam da noch ein kleiner Aufsatz über Amseln von dem Kind dazu und schon gab es eine extra 1 im Sachkundeunterricht.
      Und ich bekam von dem Schleckermäulchen ein Duplo geschenkt. (Das war echt ne Auszeichnung für mich...lach...)
      liebe Grüße von Sylvia

      Löschen
  3. Faszinierend!!! Um den Buchs ist es echt schade, der muss ja schon recht groß gewesen sein. Meine hier sind zu nieder, da hätte ganz sicher eine Katze (oder ein Marder) das Nest schnell ausgeräumt gehabt.
    Eine wirklich interessante Fotoserie!

    LG, Klarissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Klarissa,
      der Buchsbaum war bestimmt 1,60 Meter hoch...
      Er stand eben leider bei den Schneemassen ungünstig...
      Mal sehen ob ich noch ein Video einfügen kann...
      Liebe Grüße von Sylvia

      Löschen
  4. Toller Bericht, da ich den ganzen Tag arbeiten muß, habe ich kaum Zeit sowas zu beobachten, zumal auch hier viele Katzen sind und die Nester sehr hoch sind.
    Werde gleich mal nach dem Teil 2 sehen und bin schon gespannt...
    LG ChrisTa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Christa,
      danke für dein liebes Kommentar.
      Teil 2 kommt am Sonnabend...
      (Wenn du Eichhörnchen sehen willst und Fledermäuse, die findest du auch hier im Blog, ich liebe die Tiere im Garten.)
      Liebe Grüße von Sylvia

      Löschen
  5. OLÁ, TIBI E SYLVIA. FIQUEI MUITO FELIZ POR TÊ-LAS COMO MINHAS SEGUIDORAS EM MEU BLOG. ACHEI MUITO LINDAS ESSAS FOTOS DO SEU JARDIM. QUE LINDO RETRATAR DO OVO AO VÔO DAS AVES. ADOREI. ENVIAREI À VOCÊS, POR E-MAIL, UM SELINHO EXCLUSIVO PARA O SEU BLOG, ASSIM COMO FAÇO COM TODOS QUE PASSAM A ME SEGUIR. ENVAIREI POR E-MAIL. SEJAM MUITO BEM-VINDAS À GAM DOLLS. SINTAM-SE NUMA CASA DE BONECAS!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Anregungen und Kritiken.
Habt lieben Dank dafür.